Keimbestimmung von Parodontitiserregern (DNA-Sondentest)

Die mikrobiologische Diagnostik von speziellen parodontitisauslösenden Bakterien ist ein wichtiges Hilfsmittel, um die jeweilige Behandlung genau auf das individuelle Krankheitsbild des einzelnen Patienten abzustimmen, da es verschiedene Formen der Parodontitis mit jeweils unterschiedlichen Bakterien gibt. Zusätzlich zur Bestimmung der einzelnen Keime wird die Anzahl der in der Bakterienprobe vorhandenen Keime ermittelt. Die Bestimmung der Gesamtkeimzahl erlaubt eine Einschätzung der mikrobiologischen Gesamtbelastung in der den Zahn umgebenden Tasche.

 

Zurück zu Paradontologie